Warum beißen katzen?

Warum beißen katzen

Viele Katzen beißen beim Spielen. Oft handelt es sich dabei nur um ein sanftes Knabbern, aber gelegentlich kann es dabei zu einem schmerzhaften Biss kommen. Das möchtest Du Deiner Katze natürlich so schnell wie möglich abgewöhnen. Doch warum beißt meine Katze überhaupt? Und wie kann man einer Katze das Beißen abgewöhnen? Unsere Haustierspezialist*innen haben die richtige Antwort für Dich. 
 
Lass uns starten.

Warum beißt meine Katze mich?

Eine Katze beißt beim Spielen, aus Langeweile, Angst oder aufgrund von Schmerzen. Kätzchen lernen bereits früh in ihrem Leben, dass spielerisches Beißen okay ist, solange es nicht zu kräftig ist. Wenn Deine Katze ihre Grenzen jedoch nicht kennengelernt hat, sei es von ihrer Mutter oder anderen Kätzchen, kann sie hartes Beißen als ungefährlich empfinden. In solchen Fällen neigt Deine Katze dazu weiterzumachen, was natürlich schmerzhaft sein kann. 

Katze das Beißen abgewöhnen: 5 Schritte!

Aber wie gewöhnt man das einer Katze auf die richtige Weise ab? Bestrafen bringt bei Katzen wenig, denn sie verstehen nicht, was sie falsch gemacht haben. Die Korrektur von Katzen funktioniert besser, erfordert aber viel Zeit und Übung. Du kannst ihnen jedoch Schritt für Schritt unerwünschtes Verhalten abgewöhnen. Hier sind fünf Schritte, einer Katze das Beißen abzugewöhnen

  1. Bleibe ruhig

Zuerst ist es wichtig zu verstehen, dass das Eingreifen beim Beißen einer Katze manchmal ziemlich herausfordernd sein kann. In solchen Situationen ist daher entscheidend, dass Du immer ruhig bleibst, egal wie sehr der Biss von Deinem tierischen Schützling schmerzt. Durch Ruhe signalisierst Du Sicherheit und verhinderst, dass sich Deine Katze gestresst fühlt. Wenn Deine Katze Angst vor Dir hat, kann sie dadurch Stress entwickeln und das Training wird schwieriger. Bleibe also stets ruhig und

  1. Verlasse die Situation

In der Annahme, dass Deine Katze aus Spielfreude beißt, ist es wichtig, die Situation bei einem Biss zu verlassen. Wenn Deine Katze auf Deinem Schoß liegt und spielerisch beißt, solltest Du immer gelassen bleiben. Versuche, Deine Katze zu beruhigen und stehe vorsichtig auf, während Du versuchst, Deine Katze vom Schoß zu nehmen. Auf diese Weise kannst Du Deiner Katze zeigen, dass Du das Beißen nicht akzeptierst. Gib ihr Zeit, um sich zu beruhigen, bevor Du zurückkehrst.

  1. Lass Deiner Katze Raum

Es kann passieren, dass die Stimmung nach einem solchen Vorfall plötzlich umschlägt und das Verhalten Deiner Katze fängt an sich zu ändern. Das Abgewöhnen von Beißen bei einer Katze erfordert Geduld. Während es nun an der Zeit für Dich ist, die Schritte 1 und 2 zu befolgen, ist es wichtig, die Bedürfnisse Deiner Katze zu berücksichtigen. Hat sie genug Platz um sich herum? Wo sind die Ausgänge? In welche Richtung kann sie gehen? Diese Fragen sind wichtig, denn eine in die Enge getriebene Katze kann unvorhersehbare Reaktionen zeigen. Wenn sie sich bedroht fühlt, kann sie aggressiv werden und das ist das Letzte, was Du in einer solchen Situation möchtest.

  1. Probiere verschiedene Methoden aus

Jede Katze reagiert anders auf eine bestimmte Situation. Daher ist es gut, verschiedenen Arten des „Nein“ – Sagens zu testen. Du kannst ein „Nein“ vermitteln, indem Du Deine Katze streng ansprichst und sie intensiv ansiehst. Reagiert Deine Katze darauf gelassen? Dann klatsche das nächste Mal in Deine Hände, vielleicht reagiert sie darauf. Versuche, die richtige Methode zu finden, die für Dich und Deine Katze am besten funktioniert.

  1. Ignorieren

Das Abgewöhnen des Beißens bei einer Katze macht nicht immer Spaß. Natürlich weißt Du, dass Deine Katze es nicht böse meint, aber um eine gute Beziehung zwischen Euch aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, dass etwas dagegen unternommen wird. Daher ist es oft eine gute Idee, Deine Katze nach den ersten Schritten etwa fünf bis zehn Minuten lang zu ignorieren. Wiederhole dies bei jedem Biss. Es kann sein (dies gilt nicht für jede Katze), dass Deine Katze den Zusammenhang zwischen einem Biss und Ignoranz zu verstehen beginnt, was für Deine Katze eine unerwünschte Konsequenz ist, da sie Deine Aufmerksamkeit sucht.

Tipps zur Vermeidung von Bissigkeit bei Katzen

Es gibt verschiedene Tipps, um Beißen bei einer Katze zu vermeiden:

  • Beginne mit der Sozialisation in jungen Jahren

Wenn Du ein Kätzchen hast, ist es wichtig, es an verschiedene Menschen und Situationen zu gewöhnen. Dies kann ihm helfen, auf positive Weise auf neue Erfahrungen zu reagieren und sich gut mit verschiedenen Menschen zu verstehen.  

  • Biete Deiner Katze genug Abwechslung

Katzen haben viel Energie, und wenn sie sich langweilen, können sie nach Möglichkeiten suchen, ihre überschüssige Energie loszuwerden, wie zum Beispiel durch das Beißen. Stelle sicher, dass Deine Katze genug Spielzeug zum Spielen und Jagen hat.

  • Vermeide aggressives Spiel

Spiele nicht mit Deiner Katze mit Deinen Händen oder Füßen, da dies das Beißen fördern kann. Verwende stattdessen Spielzeug, das Deine Katze jagen und angreifen kann, wie eine Angel oder eine Spielzeugmaus.

  • Achte auf die Signale Deiner Katze

Katzen kommunizieren oft subtil, bevor sie beißen. Wenn Du merkst, dass Deine Katze frustriert, verärgert oder gestresst ist, gib ihr Raum und vermeide es, sie zu berühren oder festzuhalten.

  • Trainiere Deine Katze

Es ist möglich, Deiner Katze beizubringen, nicht zu beißen. Wenn sie beißt, kannst Du zum Beispiel mit einem lauten „Nein!“ Reagieren. Lenke sie dann mit einem Spielzeug oder Futter ab.

  • Besuche einen Tierarzt

Wenn Deine Katze plötzlich Beißverhalten zeigt, kann dies auf eine zugrundeliegende medizinische Erkrankung zurückzuführen sein. Besuche einen Tierarzt, um dies auszuschließen und etwaige Behandlungen zu besprechen.

Katzenkrankenversicherung

Beißt Deine Katze weiterhin? Und Du befürchtest, dass dies auf eine medizinische Erkrankung zurückzuführen ist? Dann ist es wichtig, so schnell wie möglich einen Tierarzt aufzusuchen. Leider kann ein solcher Besuch teuer sein, manchmal sogar bis in die Tausende von Euro. Mit Figo bist Du gegen unerwartete Tierarztkosten versichert. So erhält Deine Katze immer die Behandlung, die sie benötigt, und Du wirst nicht mit finanziellen Überraschungen konfrontiert. Möchtest Du mehr dazu erfahren? Dann schau Dir unsere Katzenkrankenversicherung an! 

`